Kooperationspartner unserer Schule

RWW

Es geht ums Wasser: GGS Trooststraße und RWW kooperieren enger miteinander

Mülheim an der Ruhr, 18. Januar 2018

 

Die Gemeinschaftsgrundschule an der Trooststraße und die RWW Rheinisch-Westfälisches Wasserwerksgesellschaft festigen ihre bisherige Zusammenarbeit und schließen eine Bildungspartnerschaft. Die Schulleiterin Diana Nelsen und RWW-Geschäftsführer Dr. Franz-Josef Schulte unterzeichneten am Freitag, 18. Januar, im Haus Ruhrnatur eine entsprechende Vereinbarung. 

 

Im Mittelpunkt der Partnerschaft stehen der vorbeugende Gewässerschutz und der sorgsame Umgang mit Wasser. „Wir wollen die Schüler bereits frühzeitig für das Thema Wasser sensibilisieren“, formuliert Nelsen ein wesentliches Ziel für die Schüler. „Die Informationen zum verantwortungsvollen Umgang mit der Natur sollen es den Kindern ermöglichen, sich künftig für eine intakte Umwelt einzusetzen“, so die Schulleiterin weiter. 

 

Mit der Kooperation beabsichtigen die beiden Partner, die Schüler aufzuklären und ihnen mitzugeben, wie wichtig Wasser als Lebensgrundlage für Menschen, Tiere und Pflanzen ist. Sie erhalten Einblick in die Trinkwassergewinnung und -versorgung und lernen, wie Wasser bei uns genutzt wird und wie wir unsere Ressourcen schützen können.Besichtigungen des RWW-Wasserwerks stehen ebenso auf dem Programm, wie das Angebot, die RWW-Einrichtungen Haus Ruhrnatur und Aquarius zu besichtigen.

 

Auch Schulte zeigte sich zufrieden mit dem Start der neuen Zusammenarbeit: „Es freut uns sehr, dass die GGS Trooststraße das Thema Wasser kontinuierlich besetzen möchte. Denn Wasser ist wichtiger Teil des Lehrplans. Dafür machen wir als RWW die Türen unserer Standorte weit auf.“ RWW leistet mit ihrem aktuellen Schulprogramm einen aktiven Beitrag zur Bildungförderung von Klasse drei bis zum Abitur. Zudemwerden die Lehrerinnen und Lehrer in regelmäßigen Abständen fortgebildet. Die Partnerschaft gilt auf unbestimmte Zeit.