Sport und Bewegung

Die Grundschule an der Trooststraße räumt dem Sport bzw. dem Bewegungsdrang der Kinder einen besonderen Stellenwert ein. Auch der Lehrplan Sport weist deutlich darauf hin, dass der Oberbegriff „Sport“ alle Formen von Bewegung, Spiel und Sport umfasst. Somit lebt die GGS an der Trooststraße eine bewegte Schulkultur. Neben dem Sportunterricht, der die Lernfelder Schwimmen, Tauchen, Wasserspringen, Spielen, Turnen, tänzerische Bewegungsgestaltung, Gleiten, Fahren, Rollen, Miteinander Kämpfen und Kräfte messen umfasst, werden noch weitere Veranstaltungen für sportliche Bewegungen genutzt.

 

Das jährliche Sportfest findet als „Bundesjugendspiele“ statt. Dieses Wettkampfangebot umfasst die Disziplinen Laufen, Springen und Werfen. Die Leistungen der Kinder werden mit Teilnahme-, Sieger- und Ehrenurkunden ausgezeichnet. Um auch weitere Kompetenzen der Kinder aufzugreifen, wird jedes Kind während seiner Grundschulzeit einmal an einem Spielefest, einem Fußballfest und an einem Sponsorenlauf (Ausdauerlauf) teilnehmen. Außerdem gibt ein Spiel- und Sportfest den Kindern die Möglichkeit, sich in weiteren Formen des sportlichen Miteinanders zu bewähren. Diese Aktivitäten vermitteln über den sportlichen Leistungsvergleich hinaus alternative Bewegungs- und Könnens-Erfahrungen. 

 

Darüber hinaus haben die Kinder der GGS an der Trooststraße die Möglichkeit, verschiedene Kompetenzen im Wettstreit mit anderen Mülheimer Grundschulen unter Beweis zu stellen. Die Jungen und Mädchen nehmen einmal im Schuljahr an folgenden Schulsportwettkämpfen der Stadt Mülheim an der Ruhr teil:

  • Ball über die Schnur
  • Lustiger Schwimmwettbewerb
  • Schwimmen
  • Fußball
  • Leichtathletik
  • Sparkassenlauf
  • Sparkassen Soccer Cup

 Um dem Bewegungsbedürfnis der Kinder auch im täglichen Unterrichtsalltag entgegen zu kommen, werden spontane Bewegungsspiele im Klassenraum und auf dem Schulhof auch in den Unterricht eingebaut. Neben der „Move-it-box“ stehen auch Materialien für Entspannungsübungen zur Verfügung. In den Pausen können die Kinder Klein-Spielgeräte (Hüpfbälle, Pedalos usw.) aus dem Spielehäuschen nutzen. Darüber hinaus können Klettergerüste, Balancierbalken, Tischtennisplatten und Fußballtore genutzt werden.