Hier finden Sie aktuelle Informationen

Sehr geehrte Eltern,                                                                                                  15.04.21, 13:30 Uhr

 

das Schulverwaltungsamt hat uns mitgeteilt, dass wir am Montag zunächst in den Wechselunterricht starten werden, da die derzeit gültigen Regelungen für das Land NRW keine automatischen Schulschließungen bei der Überschreitung der Inzidenzgrenze von 200 vorsieht. Dies ist derzeit im Zuge einer Änderung des Infektionsschutzgesetzes auf Bundesebene vorgesehen, welche allerdings noch nicht abschließend beschlossen wurde. Der Krisenstab wird die Entwicklung der hiesigen Inzidenzlage weiter beobachten und in seiner Sitzung am 19.4. über ggf. zu ergreifende Maßnahmen beraten.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Diana Nelsen, Schulleiterin


An

alle Eltern

 

Betrifft: Wechselunterricht ab 19.4.21

 

                                   Mülheim an der Ruhr, den 15.04.21

 

Sehr geehrte Eltern,

 

ab Montag, den 19.04.21 findet der Unterricht in NRW wieder im Wechselmodell statt.

 

Sobald jedoch der Inzidenzwert auf 200 steigt, gehen die Schulen zurück in den Distanzunterricht.

Momentan wird der Wert für Mülheim mit 215 angegeben und liegt somit über dieser Grenze. Welche Rechtsfolgen und einschränkende Maßnahmen sich ggf. ergeben, wenn sich der Wert auch in den nächsten Tagen über der 200er Grenze bewegt, wird die Schulverwaltung heute prüfen.

 

Sollte der Wechselunterricht starten, wird dieser wie folgt stattfinden:

 

Datum

Präsenzunterricht

Distanzunterricht

Montag, 19.04.2021

Gruppe B

Gruppe A

Dienstag, 20.04.2021

Gruppe A

Gruppe B

Mittwoch, 21.04.2021

Gruppe B

Gruppe A

Donnerstag, 22.04.2021

Gruppe A

Gruppe B

Freitag, 23.04.2021

Gruppe B

Gruppe A

Montag, 26.04.2021

Gruppe A

Gruppe B

Dienstag, 27.04.2021

Gruppe B

Gruppe A

Mittwoch, 28.04.2021

Gruppe A

Gruppe B

Donnerstag, 29.04.2021

Gruppe B

Gruppe A

Freitag, 30.04.2021

Gruppe A

Gruppe B

 

 

An diesen Terminen wird sich auch bei einem spontanen Distanzunterricht nichts ändern. Sollten wir für einzelne Tage in den Distanzunterricht gehen müssen, bleibt dieser also Plan bestehen. Bsp.: Sollte für die Gruppe A an einem Tag der Präsenzunterricht ausfallen und am nächsten Tag Gruppe B dran sein, bleibt es dabei, dass Gruppe B zum Präsenzunterricht kommt.

 

Die Notbetreuung findet auch bei einem spontanen Distanzunterricht weiterhin statt.

 

Eine Anmerkung noch am Rande:

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich abends oder an den Wochenenden keine Elternbriefe per Mail verschicke kann, sondern Neuigkeiten auf die Homepage setze. Bitte werfen Sie dazu immer mal wieder einen Blick hierauf.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

D. Nelsen, Schulleiterin

 

 

 

 

 

 

 


An

alle Eltern

 

Betrifft: Selbsttests

 

 

Mülheim an der Ruhr, den 12.04.2021

 

Sehr geehrte Eltern,

 

wie ich Ihnen bereits mitgeteilt habe, gilt ab heute in den Schulen eine Testpflicht. Die ersten Selbsttests sind dazu heute in der Schule mit den Kindern der Notbetreuung und den Betreuern durchgeführt worden.

Die Kinder zeigten sich dabei selbstständig und sehr gewissenhaft.

Die Tests werden von nun zweimal pro Woche durchgeführt. Sobald der Wechselunterricht startet, findet die Testung in der Regel montags bis donnerstags in der ersten Stunde statt.

 

Wenn Sie sich im Vorfeld schon einmal über den Test und den Testablauf informieren wollen, empfehle ich Ihnen die Seite des Schulministeriums: https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihrem Kind den Test im Vorfeld erklären. So nehmen Sie ihm mögliche Ängste und Sorgen.

 

Sollte das Testergebnis bei einem Kind positiv sein, so werden die Eltern umgehend benachrichtigt. Das Kind darf dann nicht weiter mit den anderen zusammen bleiben und es muss umgehend abholen werden (ÖPNV (Bus, Bahn etc.) sollte nicht benutzt werden).

Alle Eltern stellen dazu bitte sicher, dass sie JEDERZEIT telefonisch erreichbar sind.

Ein positiv-getestetes Kind muss sofort in häusliche Quarantäne und es muss ein PCR-Test durchgeführt werden. Dazu setzen Sie sich telefonisch mit Ihrem Hausarzt in Verbindung. Ein Kind darf erst wieder mit einem negativen PCR-Test in die Schule. Bei einem positiven PCR-Test erfolgen weitere Schritte nach Maßgabe der infektionsrechtlichen Bestimmungen.

Ein Corona-Verdachtsfall nach einem Selbsttest in der Schule bedeutet meist nicht, dass eine Klasse in Quarantäne geschickt wird. Negativ getestete Kinder können weiterhin die Schule besuchen

( https://www.schulministerium.nrw/system/files/media/document/file/Umgang_positiver_Selbsttest.pdf ).

 

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zu Verfügung.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

D. Nelsen, Schulleiterin

 

 

 

 

 

 

 


Sehr geehrte Eltern,                        8.4.21

 

vor dem Hintergrund der nach dem Osterfest weiterhin unsicheren Infektionslage hat die Landesregierung entschieden, dass der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Grundschulen und der weiterführenden Schulen ab Montag, den 12. April 2021 eine Woche lang ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden wird. 

 

Alle Kinder, die vor den Osterferien in der Notbetreuung waren, können diese ab Montag, den 12.04. weiterhin in Anspruch nehmen (eine erneute Beantragung ist nicht nötig).

Sollten Sie den Platz für die Woche des Distanzunterrichts nicht benötigen oder kurzfristig einen Platz brauchen, melden sich bitte bei uns. 

Richten Sie Ihre Rückmeldungen bis morgen (Freitag, den 09.04.) 12:00 Uhr  ausschließlich an Herrn Gronemann (0177 - 89 46 265 oder michael.gronemann@caritas-muelheim.de), da die Schule aufgrund von Reparaturarbeiten weder per Mail noch telefonisch erreichbar ist. 

Ein Antragsformular würden wir Ihrem Kind am Montag mitgeben. 

Bitte denken Sie weiterhin daran, dass die Notbetreuung nur im äußersten Notfall in Anspruch genommen werden sollte. 

 

Die Landesregierung hat ferner über eine Testpflicht an Schulen entschieden. Der Besuch der Schule wird für alle Schülerinnen und Schüler, alle Lehrerinnen und Lehrer sowie für das weitere Personal an Schulen somit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist es möglich, die negative Testung durch eine Teststelle (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt, nachzuweisen. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Hierbei bitte ich jedoch zu beachten, dass eine Schulpflicht besteht. 

 

Sofern es noch nicht geschehen ist oder andere Abmachungen getroffen wurden, können die Aufgaben für den Distanzunterricht am Montag, den 12.04. zu den gewohnten Zeiten in der Schule abgeholt werden:

 

1a, 2a, 3b: 8-10 Uhr

1b, 4b, 2b: 10-12 Uhr

3a, 4a: 12-14 Uhr

 

 

 

In der Hoffnung, dass wir ab dem 19.04. wieder in den Wechselunterricht starten können, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

 

D. Nelsen, Schulleiterin


SENSATIONELL!!!

 

UNSER FÖRDERVEREIN GEWINNT 2000 EURO BEI SCHEINE FÜR VEREINE!

 

 

VIELEN HERZLICHEN DANK AN

UNSEREN ENGAGIERTEN FÖRDERVEREIN!!!

SIE SIND KLASSE!!!

Ein Dank auch an Radio Mülheim und die Sparkasse!!!


An

alle Eltern

 

Betrifft: Verlegung der Elternsprechtage

 

 

Mülheim an der Ruhr, den 03.03.2021

 

Sehr geehrte Eltern,

 

aufgrund des zurückliegenden Lockdowns verlegen wir unsere Elternsprechtage auf die Woche vom 26. April. Voraussichtlich werden die Gespräche wieder telefonisch stattfinden. Weitere Infos erhalten Sie von der/dem KlassenlehrerIn.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Diana Nelsen, Schulleiterin


Darf ich vorstellen...

Eine neue Variante unseres Logos! :-)

 

Vielen Dank an Frau Petri und ihr Team!


Ganz neu bei uns! 

Produkte mit unserem Schullogo (T-Shirts, Tassen etc.)

können ab sofort online bestellt werden!

Schauen Sie einfach unter Förderverein-Werbeartikel! :-)